Entspannung am See (Schäfersee mit Booten)
Dipl.-Psych. Katrin Indlekofer
Entspannungstraining und Stressbewältigung

Buchtipps:

zu folgenden Themenbereichen:

- Autogenes Training

- Progressive Muskelentspannung

- Stressmanagement

- Zum Umgang mit schwierigen Menschen

- Sonstige Buchtipps

- Audioaktives


Autogenes Training:

- Thomas, K.: Praxis des Autogenen Trainings. TRIAS-Verlag, 2006.
Ein anspruchsvolles Standardwerk, in dem die Grund- und Oberstufe des Autogenen Trainings, sowie die Formelhafte Vorsatzbildung vorgestellt werden. Herausragend ist v.a. die sehr ausführliche Darstellung der individuellen Formeln mit vielen Beispielen für die unterschiedlichsten Bereiche.

- Langen, D.:Autogenes Training. Gräfe und Unzer-Verlag, 2004.
Ein GU Ratgeber für Gesundheit, der die Grundübungen des Autogenen Trainings (Schwere, Wärme, Atem) klar und schön illustriert darstellt. Enthalten sind auch Hintergrundinformationen zum Autogenen Training und Rat bei Schwierigkeiten.

- Haaga, E. M.:Entspannen durch Autogenes Training. Knaur.
Umfangreich und liebevoll geschriebenes Buch zum Einstieg ins Autogene Training inklusive CD mit Übungsanleitung und Entspannungsmusik.

- Müller, E.:Der Wind bringt mir die Träume zurück. Fischer, 2008.
Phantasiereisen, Märchen und Meditationen mit Farben.

- Müller, E.:Du spürst unter deinen Füßen das Gras. Fischer, 2008.
Autogenes Training in Phantasie- und Märchenreisen.

- Müller, E.:Inseln der Ruhe. Fischer, 2009.
Phantasiereisen und Bilder zu einzelnen Organen und Formeln des Autogenen Trainings.

nach oben


Progressive Muskelentspannung:

- Dr. Hainbuch, F.: Progressive Muskelentspannung. Gräfe und Unzer-Verlag, 2004.
Dieses Buch führt durch ausführlich beschriebene Anleitungen und viele Fotos gut in die Progressive Muskelentspannung ein. Es enthält zusätzlich eine CD mit 4 Übungsprogrammen, die mit Musik untermalt sind.

- Ohm, D.:Progressive Relaxation.Trias, 1992.
Ohm bietet in seinem Buch sowohl eine Einführung in die Tiefenmusklentspannung nach Jacobson als auch eine Kombination dieser mit dem Autogenen Training an.

- Sammer, U.:Halten und Loslassen. Die Praxis der Progressiven Muskelentspannung.Patmos, 2006.
Die Autorin erläutert auch tieferliegende Qualitäten der PME, wonach der bewußte Umgang mit dieser Entspannungstechnik einen Weg zu mehr Achtsamkeit, Entscheidungsfähigkeit und Zentriertheit im Alltag bahnen kann.

nach oben


Stressmanagement:

- Elkin, A.: Erfolgreiches Stressmanagment für DUMMIES. Wiley, 2007.
Dieses Buch bietet einen guten Überblick zum Thema Stressmanagement und ist alltagsnah und witzig geschrieben. Es enthält viele praktische Tipps, wie Sie Ihr Leben stressfreier gestalten können.

- Hausner, M.B., u.a.: Zeitmanagement Trainer (Taschenguide). Haufe, 2007
50 Übungen und Tipps für ein besseres Zeitmanagement im praktischen Taschenformat.

- Nussbaum,C.: Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für kreative Chaoten. Campus, 2007.
Für alle, die an den traditionellen Zeitmanagement-Techniken frustriert scheitern. Praktikable Vorschläge für alle, die Struktur, aber auch einen gewissen Freiheitsgrad in ihrem Alltag benötigen, um effizient arbeiten zu können.
Zu bestellen /Seminare /Selbsttest unter: www.Kreative-Chaoten.com

- Koch, R.: Das 80/20 Prinzip. Mehr Erfolg mit weniger Aufwand. Campus, 2008
Wie Sie 80% des Erfolges durch nur 20% Kraftaufwand erreichen können. Erläuterung dieser auch als "Pareto-Prinzip" bekannt gewordenen Regel, die Sie sowohl im Privaten wier auch im Beruflichen anwenden können.

- Ellis, A.: Training der Gefühle. Wie Sie sich hartnäckig weigern, unglücklich zu sein. mvg Verlag, 2006.
Ein Standardwerk des berühmten, amerikanischen Psychotherapeuten Ellis. Auch wenn ich seine Kritik an der Psychoanalyse nicht teile und er ziemlich überheblich und schillernd schreibt, schafft er es in sehr anschaulicher Weise, zu verdeutlichen, wie wir unseren Stress durch unrealistische Denkweisen immer wieder selbst schaffen und bietet ein Trainingsprogramm zur Befreiung von diesem Denken an. Für alle, die sich intensiver mit Ihren stressfördernden Denkweisen beschäftigen und sich von ihnen lösen möchten.

- Greenbeger, D. + Padesky, C.A.: Gedanken verändern Gefühle. Fertigkeiten, um Stimmungen, Verhalten und Beziehungen grundlegend zu verbessern. Junfermann Verlag, Paderborn 2007.
Gut zu lesen mit Arbeitsblättern für den Alltag. Eine Empfehlung auch für die Bewältigung von Stress.

- Schulz von Thun, F.: Miteinander reden 1-3. Rowohlt, 2006.
Die 3 Bände zur Psychologie der Zwischenmenschlichen Kommunikation:
Band 1 enthält eine Einführung des Kommunikationsmodells, analysiert typische Störungen und gibt Anleitung zur Klärung dieser Störungen.
Band 2 richtet sein Augenmerk auf die individuell unterschiedlichen Kommunikationsstile und entwirft auf die Stile abgestimmte Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung.
Band 3 verbindet beide Aspekte im Modell des "Inneren Teams", das Sprechen, Handeln und Aufbau der Persönlichkeit bestimmt.

- Findeisen, J. & Hocklin, S.: Burnout - Wege aus der Krise. Cornelsen-Verlag, 2008.
Dieses Buch zeigt auf, wie Sie ein Burnout erkennen können und beschreibt Wege, durch die Sie sich wieder aus ihm befreien können.

- Louden, J.: Tu Dir gut! Das Wohlfühlbuch für Frauen. Goldmann-Verlag, 2006.
Ein Buch für alle (nicht nur Frauen), die etwas für ihr Wohlbefinden tun wollen. Das Buch zeichnet sich durch viele Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen und seine persönliche und liebevoll geschriebene Art aus.

nach oben


- Zum Umgang mit schwierigen Menschen

- Francois, L. & Christophe, A.: Der ganz normale Wahnsinn. Vom Umgang mit schwierigen Menschen. Aufbau Verlag, 2009.
Für alle, die mit Menschen zu tun haben, die sich extrem verhalten, was den Umgang mit ihnen so anstrengend und bisweilend nervtötend macht. Von der ängstlichen Freundin über den narzißtischen Chef bis hin zum Kollegen mit penetrantem Ordnungswahn. In diesem Buch werden den die Hintergründe für ihr Verhalten erklärt und Tipps gegeben, wie man besser mit ihnen zurecht kommen kann.

- Wetzler, S.: Warum Männer mauern. Wie Sie Ihren passiv-aggressiven Mann besser verstehen und mit ihm glücklich werden. Goldmann-Verlag, 2003.
Der chronisch unzuverlässliche Partner, der Liebhaber, der sich nicht binden will oder der Kollege, der Ihnen erst zur Beförderung gratuliert und Ihnen dann wichtige Informationen vorenthält. Verhalten, das verwirrt und verärgert, da die eigentlichen Beweggründe so geschickt getarnt werden. In diesem Buch wird über die Feindseligkeit aufgeklärt, die hinter Unzulänglichkeit, Schuldzuweisung oder sanfter Manipulation versteckt sein kann. Außerdem gibt es Tipps für einen besseren Umgang mit diesen schwierigen Persönlichkeiten. Ein Ratgeber für Frauen aber auch alle anderen, die mit passiv-aggressiven Menschen zu tun haben.

nach oben


Sonstige Buchtipps:

- Vaitl, D. & Petermann, F.: Entspannungsverfahren. Beltz-Verlag, 2004.
Ein wissenschaftliches Buch, das die Psychophysiologie von Entspannungsverfahren und deren Auswirkungen auf bestimmte Störungsbilder darstellt. Die untersuchten Entspannungsverfahren reichen von Autogenem Training und Progressiver Muskelentspannung über Hypnose und Biofeedback bis hin zur Meditation. Als Grundlage dient eine Vielzahl von Studien.

nach oben


Audioaktives:

- Dr. med. Grünn, H.: Einfach zuhören und sich entspannen. Lange Media.
2 Kassetten: Während Kassette 1 mit Übungen zur Atmung, Imagination und der Progressiven Muskelentspannung zur "aktiven" Entspannung anleitet bietet Kassette 2 mit seinen - unter Entspannungsmusik gemischten - sublimen Botschaften eine passive Entspannungsmöglichkeit, die über das Unterbewußtsein wirkt.

- Dr. med. Grünn, H.: Autogenes Training. Entdecken Sie die heilende Kraft der Entspannung. Lange Media.
CD oder Kassette: Die - wie ich finde - sehr angenehme Stimme von Dr. Grünn führt Schritt für Schritt in die verschiedenen Stufen des Autogenen Trainings ein.

nach oben